Herzlich willkommen im Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über die Umweltarbeit der Landeskirche. Wir haben AnsprechpartnerInnen, verschiedene Angebote, Neuigkeiten und Hintergrundinformationen für Sie zusammengestellt.

Projekt Kirchen im Biosphärengebiet - Entwicklungsräume für Mensch und Natur

Der NABU Baden-Württemberg und die Evangelische Landeskirche in Württemberg wollen gemeinsam Kirchengemeinden im Biosphärengebiet für den Naturschutz gewinnen.

Ziel ist es, Kirchengemeinden dafür zu gewinnen, ihre Gebäude, Grünflächen und Gärten als vielfältige Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu...

mehr

Klima und Klimawandel in Stuttgart – Möglichkeiten kleinräumiger Verbesserungen

Das Netzwerktreffen der Stuttgarter Stadtgemeinden stand unter einem besonders brennendem Thema.

mehr

Bitte, reduzieren Sie CO2!

Für Dinge, die wir verbrauchen, sind wir es gewohnt, etwas zu bezahlen: Wasser, Gas, Strom, aber auch Essen und Trinken. Doch für einen Stoff bezahlen wir seltsamerweise nichts: für unsere Luft, die wir atmen. Wir alle brauchen sie, weltweit, ob arm oder reich. Und Luft kennt dabei keine...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Mehr Taufen, weniger Austritte

    Rund 2,05 Millionen (Vorjahr: 2,08 Millionen) Menschen waren im vergangenen Jahr 2016 Mitglied der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Stand 31.12.2016). Das sind 1,29 Prozent weniger als am Vorjahresstichtag. Während die Zahl der Taufen 2016 erneut leicht stieg, ging die Zahl der Austritte zum zweiten Mal in Folge zurück.

    mehr

  • Huber wird Dekan von Mühlacker

    Jürgen Huber wird neuer Dekan des Kirchenbezirks Mühlacker. Der 54-Jährige folgt Ulf van Luijk nach, der inzwischen im Ruhestand ist. Der geschäftsführende Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rottenburg tritt sein neues Amt voraussichtlich im Spätherbst an.

    mehr

  • Ein besonderes Konzertformat

    Für Benjamin Hartmann sind die Maulbronner Wanderkonzerte ein innovatives Konzertformat, das wenige Ensembles anbieten. Sie verbinden Musik und Natur und wollen die Barriere zwischen Publikum und Ensemble aufweichen. Am 29. und 30. Juli ist es wieder soweit. Stephan Braun hat mit Benjamin Hartmann gesprochen.

    mehr