Arbeitsfelder

Die Mitarbeitenden des Umweltbüros informieren und beraten Kirchengemeinden, Einrichtungen und Werke in allen Schöpfungsfragen.
Aktuelle Schwerpunkte liegen in drei wichtigen Arbeitsfeldern:

  • Mit dem Energiemanagement fällt es leicht, die Verbrauchsdaten im Blick zu behalten und den Energieverbrauch dauerhaft zu senken. Kirchengemeinden erhalten Unterstützung und Hilfe bei der Erfassung des Energieverbrauchs mit dem Grünen Datenkonto, einer kostenfreien Online-Datenbank. Mit Schulungen und Arbeitsmaterialien helfen wir Ihnen, Strom, Wärmeenergie und Wasser und somit Kosten zu sparen.

  • Schöpfung bewahren mit System - dabei hilft das Angebot des kirchlichen Umweltmanagements Grüner Gockel. Kirchengemeinden können sich damit leicht Ziele setzen, ganz gleich ob beim Energie- und Materialverbrauch, der Umweltbildung in Kindergärten oder Gemeindegruppen, dem öko-fairen Menü beim Gemeindefest oder in einem anderen Bereich der Schöpfungsverantwortung.

  • Wir beraten Sie gerne bei Fragen zur lebendigen Vielfalt in ihrer Kirchengemeinde. Wir unterstützen Sie, wenn bei Sanierungsmaßnahmen und bei der Umgestaltung von Flächen rund um die kirchlichen Gebäude Lebensräume für Tiere und Pflanzen erhalten werden und entstehen können.

  • Der Klimaschutz ist die Herausforderung unserer Zeit. Wir können den Klimawandel nicht aufhalten, aber wir können dafür Sorge tragen, dass er nicht noch schlimmer wird. Wir sind mitverantwortlich an den Schäden durch Dürren, Stürmen und Hochwasser, an den Missernten, Hungersnöten und an den Strömen von Wirtschaftsflüchtlingen, die kommen werden - jeder einzelne von uns und auch jede Kirchengemeinde. Klimaschutz ist ein Gemeinschaftsprojekt und wichtig zum Erhalt der Schöpfung Gottes und des Friedens.