Arbeiten und Auswerten mit dem Grünen Datenkonto

Bild Grünes Datenkonto

Bild Grünes Datenkonto

Das Grüne Datenkonto ist eine Datenbank, die speziell für die Erfassung und Auswertung der Verbrauchsdaten in kirchlichen Gebäuden erstellt wurde. Die Benutzung ist für kirchliche Einrichtungen kostenfrei. Schon bei der Dateneingabe der monatlichen Zählerstände erhält man einen Überblick über die monatliche Entwicklung des Verbrauchs. Abweichungen und Fehler können somit frühzeitig erkannt und behoben werden. Ein Beispiel: Für die Kirchenheizung wurde ein zusätzlicher Termin unter der Woche eingegeben und nicht mehr gelöscht. Die Kirche heizt nun unbemerkt den ganzen Winter über einmal zusätzlich auf - welch böse Überraschung, wenn dies erst mit der Jahresabrechnung auffällt.


Das Grüne Datenkonto kann sowohl für das Energiemanagement als auch für das gesamte Umweltmanagement (Grüner Gockel) verwendet werden.

Wie das Grünen Datenkonto aufgebaut ist, können Sie im nachfolgenden Text nachlesen oder im Erklärvideo am Seitenende ansehen.


Für das Energiemanagement ist folgender Ablauf
vorgesehen, der auch in den einzelnen Abschnitten erklärt wird:


Für das Umweltmanagement sind weitere Eingaben und Auswertungen möglich:

  • Nutzungsstunden für die einzelnen Gebäude
  • Tatsächliche Kosten aus Rechnungen
  • Papier, Verkehr, Abfall

 

Mehr dazu im Video: Aufbau und Übersicht Grünes Datenkonto
Klicken Sie auf das Dreieck im Bild, um das Video zu starten

Umschalten auf Vollbildmodus

Sie können das Video im Vollbildmodus betrachten, wenn Sie im laufenden Film rechts unten auf das Viereck klicken. Mit der Esc-Taste kommen sie wieder zurück.

Quellenangabe:

Bilder und Video: Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche / Evangelisches Medienhaus GmbH / Andrey Kuzmin/Fotolia.com