04.07.14

Erfolgreiche Validierung in Stuttgart Stammheim

Mit der Grüne-Gockel- und der EMAS-Urkunde wurde die Kirchengemeinde Stuttgart-Stammheim in einem Gottesdienst am 25. Mai 2014 ausgezeichnet!

In einem Gottesdienst am Sonntag, 25. Mai 2014 wurde die Kirchengemeinde Stammheim (Stuttgart) mit der EMAS- Und der Grünen-Gockel-Urkunde ausgezeichnet. Prälat Ulrich Mack, Stuttgart, überreichte die Urkunde.

In seiner Predigt sagte Mack "Ich freue mich, mit Ihnen zu feiern und die Urkunde des „grünen Gockel“ überreichen zu können. Ich danke schon jetzt allen, die sich hier dafür eingesetzt haben, und gratuliere der Gemeinde zu dieser Auszeichnung.
Warum machen wir das als Kirche? Kurze Antwort: Weil wir daran glauben, dass die Natur Gottes Schöpfung ist – sein wunderbares Werk und täglich neues Geschöpf an uns. Jeder Tag, an dem wir leben, an dem wir atmen, an dem wir essen und satt werden – jeder Tag ist Geschenk aus seiner Hand.
Jeder Tag mit allem, was wir empfangen – vom Essen bis zur Luft - ein Geschenk,um das wir bitten und für das wir danken können."

Die EMAS-Urkunde überreichte Frau Metzger, Stammheimer Bezirksbeirätin.

Stammheim ist nun eine Kirchengemeinde auf dem Weg. In den Umweltleitlinien der Gemeinde steht: "Wir glauben daher, dass die Verantwortung für die Schöpfung eine Kernaufgabe der christlichen Kirche ist." Und deswegen setzen viele in Stammheim Zeit, Energie und Fantasie ein, diese Schöpfung zu bewahren. So setzt die Gemeinde ein Zeichen, dass sie es ernst meint, wenn wir in der Kirche von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung redet. Dass wir nicht nur von anderen fordern, sondern selbst tun.

Das Umweltteam unter dem Umweltbeauftragten Rainer Krieg und dem Umweltmanagementbeauftragten Pfarrer Thomas Mann setzt sich aus weiteren 6 sehr engagierten und kompetenten Frauen und Männern zusammen.

Rainer Krieg, Umweltbeauftragter der Kirchengemeinde, fasste die bisherige Arbeit zusammen: "Während der vergangenen 2 Jahre sind uns die Augen aufgegangen, weil wir festgestellt haben, was alles zu tun ist - jetzt packen wir es an!"

Dr. Klaus Baur, der als Kirchlicher Umweltauditor das Team begleitete und unterstützte, kam zum Schluß "Ich kann jetzt ruhig ausscheiden, weil ich den Grünen Gockel in Stammheim in guten Händen weiß!" die Umwelterklärung der Kirchengemeinde finden Sie unter http://www.ev-kirche-stammheim.de/kirchengemeinde/umweltteam/.

Einen großen Dank und ein dickes Lob für des Arbeit des zum größten Teil ehrenamtlichen Teams kam auch von Helga Baur von der landeskirchlichen Geschäftsstelle Grüner Gockel.

Liebe zur Schöpfung geht durch den Magen. Das wird sich das Umweltteam gedacht haben, als einige von ihnen für den anschließenden "Schwätz'" den Grünen Gockel als Gebäck reichten.

Und hier das Rezept: Für den Mürbteig 250 g Mehl, 200 g geriebener Emmentaler, 100 g Butter, 200 g Spinat (passiert), 1 TL Salz und etwas Muskat. Alle Zutaten werden zu einem festen Teig verknetet, 30 min kühl gestellt, dann ca. 1/2 cm dick ausgewellt und "Göckel" ausgestochen. Dann mit Ei/Sahne bestreichen und bei 180°C ca. 12 min backen