11.09.15

GROSS DENKEN - klein Handeln!

Nachhaltigkeitstage des Umweltbüros

Das Umweltbüro bietet für die an der Bewahrung der Schöpfung Interessierten in unseren Kirchengemeinden eine jährliche Fortbildung zum Thema „Nachhaltigkeit“ an. Eingeladen sind Mitglieder in Umweltteams und Umweltmanagementbeauftragte des Grünen Gockel, UmweltauditorInnen, Engagierte in unserem Energiemanagement,  Vertreter aus Kirchengemeinderäten, PfarrerInnen, MesnerInnen sowie alle Interessierten.

Programm und Anmeldung zum Download (361 KB)

Der Nachhaltigkeitstag 2015 findet am Freitag, den 16. Oktober und Samstag 17. Oktober in Stuttgart (Haus der Wirtschaft / Hospitalhof) statt. Er beginnt  am Freitagnachmittag und endet am Samstagmittag mit einem gemeinsamen Mittagessen. Es kann auch nur an einem der beiden Tage teilgenommen werden.

Auf dem Programm stehen folgende workshops:

1. Renovieren mit Fledermaus, Turmfalke und Co
Vorträge und Diskussionen mit ReferentInnen des Baudezernats und von Naturschutzverbänden

2. Den kirchlichen Energie-Datenschatz heben
Wie können am Beispiel ihrer konkreten Daten Einsparmöglichkeiten erkannt und genutzt werden? Wie können MitstreiterInnen gewonnen werden?

3. Gemeinden langfristig begleiten, beraten und unterstützen
Wie gelingt die nachhaltige Einführung des Grünen Gockel in Gemeinden? Was tragen kirchliche UmweltauditorInnen dazu bei? Was können Mitglieder des Umweltteams dazu beitragen? Wie wird das Interesse in der Gemeinde geweckt?

Ein Impulsvortrag mit Diskussion bettet unser Engagement in einen großen Rahmen. Klaus Fuchs, Fachreferent bei BROT für die Welt, fragt unter der Überschrift „Entwicklungsrepublik Deutschland“ wie wir zukünftig leben wollen. Der Referent spricht die Möglichkeit von nachhaltigem Wirtschaften und nachhaltiger Beschaffung in Kirche und Diakonie an.

Die Initiative „Faire Gemeinde“ verbindet den weltweiten Blick mit konkretem Tun in der eigenen Kirchengemeinde. Ann-Kathrin Hartter, BROT für die Welt Landesstelle Württemberg, stellt das gemeinsame Projekt von  Brot für die Welt, dem Umweltbüro, dem landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung sowie dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg vor.

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Eine Anmeldung bis spätestens 07.10.2015 ist erforderlich.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an (Leporello-Programm zum Ausdrucken 361 KB), ob Sie an einem oder an allen beiden Tagen teilnehmen und für welchen Workshop Sie sich interessieren und ob Sie eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen.