Auftakt mit Stadtdekan Schwesig, Umweltbürgermeister Pätzold und Grüne-Gockel-Geschäftsführerin Baur

Bild: Dagmar Hempel

Kinder der Kindertagesstätte säen bei einer Gartenaktion an der Friedenskirche - gemeinsam mit Stadtdekan Schwesig vom Kirchenkreis Stuttgart, Bürgermeister Pätzold der Stadt Stuttgart, Helga Baur von der Geschäftsstelle Grüner Gockel im Umweltbüro und Amtsleiter Dr. Zirkwitz vom Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart - ein von der Kirchengemeinde vorbereitetes Beet mit der Stuttgarter Wildblumenmischung „Blütenzauber“ ein.
Anschließend klopfen sie die Aussaat fest und wässern das Beet mit Gießkannen, wobei auch die beiden Projektleiterinnen, Monika Schäfer-Penzoldt vom Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche und Elisabeth Schiller vom Amt für Umweltschutz Stuttgart kräftig mithalfen.

Die Kinder stellen am Beet zwei selbst entworfene und gebastelte Blumenschilder auf.

Während und nach den Arbeiten am Beet bietet sich für die Gäste und Pressevertreter bei Kaffee, Hefezopf und Stuttgarter Apfelsaft die Gelegenheit zum Austausch über das Projekt.

Die Kinder werden in den nächsten Monaten das Beet pflegen und sich mit den Blütenpflanzen und ihren tierischen Besuchern beschäftigen.

Die speziell insektenfreundlich zusammengestellte Blumensamenmischung enthält 20 verschiedene einjährige, heimische Wildblumenarten, wie z.B. Klatschmohn, Echter Frauenspiegel, Kornblume, Ringelblume oder Feldrittersporn, die viel Pollen und Nektar für Insekten bieten.

Dr. Erich Holzwarth als Vorsitzender der Kirchengemeinde zeigte sich in seiner Begrüßung sehr erfreut, dass der Auftakt zur diesjährigen Samenaktion in seiner Gemeinde stattfindet, in unmittelbarer Nähe zum Neckartor. Die Friedensgemeinde hat schon einiges im Bereich biologische Vielfalt unternommen: pflanzen einheimischer Pflanzen (auch für Kirchen- und Altarschmuck), Sträucher mit essbaren Beeren, Turmfalken, ...

Weitere Informationen zur Blumensamenmischung und wie und wo sie erhältlich ist unter:
http://www.umwelt.elk-wue.de/themen-a-z/blumenwiese/blumensamen-aktion-bluetenzauber-fuer-wildbienen-schmetterlinge-und-co/ 

Die Friedenskirchengemeinde ist seit 2004 eine Grüne Gockel-Gemeinde, eine Kirchengemeinde auf dem Weg zum umweltgerechten Handeln (Schöpfung bewahren mit System) - mit einem Umweltmanagementsystem in Anlehnung an EMAS.