Bündnis für Klimagerechtigkeit

Neue Impulse bei Umsetzung der Klima-Abkommen in Baden-Württemberg:
Nach Überzeugung der vier großen Kirchen im Land erfordern die Folgen des Klimawandels ein auf Dauer angelegtes gemeinsames christliches Engagement. Mit einem „Bündnis für Klimagerechtigkeit“ haben die Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg, die Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Erzdiözese Freiburg jetzt dafür einen strukturellen Rahmen geschaffen.

Ziel sei es, das Handeln der Kirchen für den Klimaschutz im jeweils eigenen konfessionellen Umfeld zu verstärken, kooperative Projekte lokal und global umzusetzen sowie in Politik und Gesellschaft gemeinsame Positionen geltend zu machen, erklärten Vertreter der vier Kirchen am Montag, 18. Dezember, im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart.

Weitere Informationen

Teilnehmer der Pressekonferenz

© Klaus-Peter Koch

Zum Foto: am Tisch links die Presse, rechts die Vertreter der Kirchen
rechte Tischseite v.r.n.l.: Pater George Peter Pittapillill (Ökologisches Zentrum Mithradam, Indien),  Domkapitular Monsignore Dr. Detlef Stäps (Diözese Rottenburg-Stuttgart), OKR Prof. Dr. Ulrich Heckel (Württemberg), OKR Dr. Matthias Kreplin (Baden), Benedikt Schalk (Erzdiözese Freiburg)