9,5 Thesen für schöpfungsgerechtes Handeln

9,5 Thesen

9,5 Thesen


von Klaus-Peter Koch, Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg 


Vor 500 Jahren hat Martin Luther mit dem Thesenanschlag die Reformation eingeläutet.

Seit 35 Jahren wird die Verantwortung für die Schöpfung in unserer Landeskirche durch die Berufung eines Umweltbeauftragten sichtbar.

Reformatorisch entspringt die Motivation zum eigenen Handeln nicht der Pflicht, sondern der Verantwortung. Die Verantwortung zu schöpfungsgerechtem Handeln haben wir in 9,5 Thesen formuliert.

9,5 Thesen (Gesamter Text als PDF 1,49 MB) oder in gedruckter Form über das Umweltbüro (umweltdontospamme@gowaway.elk-wue.de)

  • These 1: Stellvertreter sein!
  • These 2: Weltweite Hausgemeinschaft bilden!
  • These 3: Diakonie an der ganzen Schöpfung leben!
  • These 4: Gerechtigkeit leben!
  • These 5: Konfessionsübergreifend und interreligiös handeln!
  • These 6: Vielfalt der Schöpfung feiern!
  • These 7: Gemeinden sind Orte der Schöpfungsvielfalt!
  • These 8: Umweltarbeit ist globale Partnerschaft!
  • These 9: Schöpfungsbewahrung ist Gemeindeaufbau!
  • These 9,5: Auch meine Sache ?

9,5 Thesen ? Da fehlt doch was!
Wir bitten Sie um Ihre Mitwirkung. Schreiben Sie Ihre These für schöpfungsgerechtes Handeln, was Sie selbst tun können, auf die Karte mit der These 10.

Bitte senden Sie diese Karte an das Umweltbüro der evangelischen Landeskirche in Württemberg.
Alternativ freuen wir uns über Ihre These zu schöpfungsgerechtem Handeln per E-Mail an umwelt@elk-wue.de.