6. Woche: Anders unterwegs

Räder am Waldrand

„Also lassen Sie ihren vierrädrigen Sakralbau ruhig mal stehen
und spenden Sie das Geld der eingesparten Tankfüllung für einen guten Zweck!“
(Zitat M. Schönborn, Schauspieler, aus www.autofasten.at)

 

„Verkehr ist in unserer heutigen Industriegesellschaft nicht wegzudenken. Er dient nicht nur dem Warentransport, sondern entsteht auch als Folge räumlicher Trennung menschlicher Bedürfnisse wie Wohnen, Arbeiten und Freizeit. In seiner aktuellen Form hat der Verkehr viele negative Auswirkungen auf die Umwelt wie etwa Luftverschmutzung, Lärm oder Flächeninanspruchnahme. Ziel ist eine nachhaltige Mobilität, die Ressourcen und Umwelt schont.“ Aus: www.umwelt-bw.de/verkehr

„Mobilität hat einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Vor allem eine gut ausgebaute Infrastruktur sowie flexible und verlässliche Verkehrssysteme sind wichtige Voraussetzungen für eine funktionierende Wirtschaft. Unsere weitgehend auf individuellem (Auto-)Verkehr beruhende Mobilität bringt sich jedoch immer öfter an die eigenen Grenzen: Sie steckt im Stau.“

Die Rahmenbedingungen ändern sich: Klimaschutz, Klimafolgenbewältigung, Energiewende. Dazu kommt eine veränderte Verkehrsnachfrage: demografische Veränderungen durch Altersstruktur und „Landflucht“.  Und auch die Entwicklung der Finanzen spielt eine erhebliche Rolle.

Motorisierte Mobilität birgt Gefahren. Nicht nur Luftverschmutzung wie unter anderem Feinstaub, ein enormer fossiler Energieverbrauch, Ressourcenverbrauch ohne Ende für immer größere, schnellere Autos, auch die Gesundheit leidet. Autonutzung für den Weg zum Bäcker um die Ecke, für den Weg der Kinder zur Bushaltestelle oder zum Kindergarten, …  Viele Kinder kennen ihren Wohnort und damit ihr Zuhause nur durchs Autofenster, sind noch nie die Wege zu Fuß gegangen.

Wie jede/r die individuelle Mobilität gestaltet,  bestimmt die weitere Entwicklung. Dabei gewinnen Verkehrsmittelwechsel auf einzelnen Wegen und situationsspezifische Verkehrsmittelwahl zunehmend an Bedeutung. "Nutzen statt Besitzen",  CarSharing, Leihfahrräder, E-Fahrzeuge, … erweitern die Optionen.

PS: Ein Flug auf die Kanaren ist fast genauso klimaschädlich, wie der gesamte PKW-Gebrauch eines Durchschnittbundesbürgers. Unser Tipp: Urlaub in Deutschland und - wenn es sportlich sein darf z- u Fuß oder mit dem Rad.

 

zurück zu 7 WOCHEN OHNE

Weitere Informationen:

Aktionen zum Autofasten und anders mobil sein:

http://www.ekd.de/agu/mobilitaet/

Weitere Informationen:

Seit 1989 nehmen die Autoexpertinnen und –experten des VCD aktuelle Pkw-Modelle unter die Lupe. Die zentrale Frage: »Welches Auto ist am umweltverträglichsten?« Bewertet werden neben Spritverbrauch und CO2-Emission/km auch Lärmemission sowie Menge und Art des Schadstoffausstoßes. Alle zwei Jahre erfolgt zudem eine Untersuchung des Umweltengagements der Autohersteller. Geprüft werden Umweltmanagement sowie umweltschonende Produktion- und Kommunikation. Mit dem Ranking bietet der VCD eine fundierte Entscheidungshilfe beim Autokauf, gleichzeitig ist es wichtiges Druckmittel gegenüber Industrie und Politik: https://www.vcd.org/themen/auto-umwelt/vcd-auto-umweltliste/ 

Vielfältige Arten von Mobilität zeigt eine Broschüre der ACK Baden-Württemberg „Vorfahrt für die Schöpfung“: http://www.ack-bw.de/html/content/publikationen179.html

Das Umweltbundesamt hat eine Broschüre zum Spritsparen und Mobilsein, zu finden unter https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/ratgeber-sprit-sparen-mobil-sein

Anders unterwegs sein – Alternativen zum Autogebrauch: http://www.ecotopten.de/mobilitaet/carsharing/spartipps-fuer-carsharing

Beim Autofahren sparen: http://www.energiesparen-im-haushalt.de/energie/tipps-zum-energiesparen/spritverbrauch-autos.html  und https://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/spritsparen/default.aspx

Mitfahrzentralen im Test: https://www.vergleich.org/mitfahrzentrale/

Wie funktioniert Carsharing? Welche Anbieter gibt es in meiner Nähe? Diese und viele andere Fragen beantwortet die Seite des Carsharingverbandes: http://www.carsharing.de/

Infos zu Carsharing: http://mvi.baden-wuerttemberg.de/de/mobilitaet-verkehr/auto-und-motorrad/carsharing/

Der laufende Schulbus – Wege zur Schule: www.cleverunterwegs.de

 

 

Informationen zu Pilger- und Fernwanderwegen und regionalen Wandertouren
http://www.wanderkompass.de

Informationen zum Thema Radfahren & Biken. Alle Radtouren mit Wegbeschreibung, Streckeninfos, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks
http://www.radkompass.de/

 

Literatur
Nachhaltige Mobilität in der Schule
Beratungsleitfaden für allgemeinbildende Schulen
Umweltbundesamt, ZAD, Postfach 1406, 06813 Dessau

zurück zu 7 WOCHEN OHNE

Bild: pixabay.com