Pfarrgarten

Naturnah gestalteter Pfarrgarten im Frühling, Vellberg-Großaltdorf. Bildrechte: Bernd Hofmann

Der Pfarrgarten in Großaltdorf im Frühling

Pfarrgärten sind beliebte Treffpunkte für die Gemeinde. Sie bieten Raum für Begegnungen bei Gemeindefesten, sind Spielflächen für die Kinderkirche aber auch zentral gelegene grüne Oasen in den Ortschaften. Bei einer Umgestaltung oder bei der Neuanlage können in Pfarrgärten Lebensräume für Schmetterlinge und Bienen sowie viele Tier- und Pflanzenarten erhalten werden.

Ein wunderschönes Beispiel eines naturnahen Pfarrgartens findet sich in Vellberg-Großaltdorf. Dieser Pfarrgarten wurde mit dem Landesnaturschutzpreis 2010 ausgezeichnet. Mit viel Einsatz und Idealismus haben der damalige Pfarrer Hofmann sowie viele engagierte Gemeindemitglieder einen vorbildlichen Pfarrgarten angelegt. Dieser Pfarrgarten ist bei Gemeindefesten zugänglich. Meditationstexte und Blumenschildchen laden zum Verweilen und Entdecken ein und inspirieren so zur Nachahmung.

Mit geringem Aufwand können Elemente dieses Gartens in jedem Pfarrgarten verwirklicht werden: Steingarten, Blumenrasen, Streuobstwiese, Trockenmauer, Pflasterrasen, wärmeliebender Saum, Schmetterlings- und Wildbienensaum, Schattsaum oder Feldblumenbeet.

Wie das gehen kann zeigt der ausführliche Erfahrungsbericht von Pfarrer Hofmann:

Anlage und Pflege des Pfarrgartens in Vellberg-Großaltdorf