Herzlich willkommen im Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über die Umweltarbeit der Landeskirche. Wir haben AnsprechpartnerInnen, verschiedene Angebote, Neuigkeiten und Hintergrundinformationen für Sie zusammengestellt.

Aktuelles:

Lass es blühen! – Gemeinsam für Insektenvielfalt

Samentütchen mit heimischen Wildblumenarten vom Umweltbüro der Landeskirche - kleine Paradiese schaffen für Honigbienen, Wildbienen, Schmetterlinge und Co.

Dieses Frühjahr startet wieder das Projekt „Stuttgarter Blumensamenmischung – kleine Paradiese für Honigbienen, Wildbienen, Schmetterlinge...

mehr

Klimaschutzt - Einfach Jetzt Machen!

Um irreversible klimatische Veränderungen und deren dramatische Folgen abzuwenden, laden wir NGOs, Unternehmen, Vereine, Verwaltungen und wissenschaftliche Institute ein, diese Selbstverpflichtung ebenfalls zu unterzeichnen.

„Uns bleiben noch 3 Jahre, um unser Klima zu stabilisieren. In 3 Jahren...

mehr

Untergruppenbach bei Heilbronn ist als 50. Kirchengemeinde in Württemberg Mitglied der Initiative „Faire Gemeinde“.

Die Initiative zeichnet gezieltes Handeln im fairen und ökologischen Bereich aus, teilte das Diakonische Werk Württemberg am Dienstag in Stuttgart mit. Mit ihrer Anmeldung verpflichten sich Kirchengemeinden, innerhalb von zwei Jahren mehrere aus einer Auswahl von Zielen zu erfüllen: etwa Müll zu...

mehr

Eigene Fortbildungen und Veranstaltungen:

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 25.06.19 | Schwäbisch Hall: Neuer Diakonie-Konzern

    Die Diakonie Neuendettelsau übernimmt zum 1. Juli das Diak Schwäbisch Hall. Damit entsteht ein Konzern mit rund 10.000 Beschäftigten und 1.250 Klinikbetten an sechs Standorten.

    mehr

  • 25.06.19 | Brenzkirche – zurück zum Bauhaus?

    Sie galt als beeindruckendes Beispiel Neuen Bauens, in ihrer Architektursprache bezog sie sich auf die nahe gelegene Weißenhofsiedlung: die evangelische Brenzkirche auf dem Stuttgarter Killesberg. Davon ist heute kaum mehr etwas zu sehen. Das könnte sich ändern.

    mehr

  • 25.06.19 | Die Frau, die sich mit Exorzisten anlegt

    Maimouna Obot arbeitet als Personalchefin in Stuttgart - doch einen Großteil ihrer Freizeit widmet sie der Hilfe für angebliche „Hexenkinder" in Nigeria.

    mehr